Seiten Menü
Kategorien Menü

Aktuelles und News vom 28. Aug 2018 in Aktuelles und News, Fussball

Vorbereitungsspiel in Oberbrüden

Vorbereitungsspiel in Oberbrüden

Der TSV Sechselberg verliert Testspiel mit 2:4
Beim TSV Oberbrüden gab es für die Sechselberger eine Woche vor dem Saisonstart einen Denkzettel.
Die Kicker aus Brüden waren in der Anfangsphase klar die bessere Mannschaft und gelangten einige Male gefährlich vor das Tor von TSV-Schlussmann Jannik Fehrle.
Nach etwa 20 Minuten hatte sich die Sechselberg-Elf sortiert, langsam ins Spiel gefunden und baute nun selbst Druck auf. Folglich brachte Kapitän Fabian Raum in der 24. Minute den TSV per direkt verwandeltem Freistoß in Führung.
Die Oberbrüdener hielten dagegen und erzielten kurze Zeit später den 1:1 Ausgleichtreffer. (34. Minute) In der darauffolgenden, besten Phase des Sechselberg-Spiels konnte sich die Mannschaft mit einem Treffer von Steffen Brecht verdient mit 1:2 in die Halbzeitpause verabschieden. (45. Minute)
Eine Art Verabschiedung war dann tatsächlich zu bemerken:
Die Sechselberg-Elf ließ nach der Pause so ziemlich alle Mittel vermissen, die nötig gewesen wären, um die Führung zu halten oder weiter auszubauen. Als Konsequenz ließen sich unstrukturierte und fast schon lethargische Sechselberger am Ende mit 2:4 von den Oberbrüdenern abfertigen.
Kurz vor dem ersten Punktspiel wiegt die Niederlage und vorallem deren Zustandekommen dann doch mehr als gedacht. Jeder Einzelne muss dafür noch einmal in sich gehen, um voll konzentriert und gestärkt in die ersten Pflichtspiele zu starten.
Diese Woche stehen dafür der Trainer und die Mannschaft wieder auf dem Platz. Wir werden intensiv im Training und in den kommenden Wochen alles dafür tun, dass wir unser Potenzial endlich ausschöpfen und uns auch dafür belohnen können. #sxlbrg
 
Es spielten: Jannik Fehrle, Fabian Raum, Andrè Schäfer, Maximilian Schmidt, Niklas Körner, Tobias Reichert, Samuel Kallenberger, Lukas Krawtschuk, Steffen Brecht, Nico Stein, Dominic Wettstein, David Strohmaier, Simon Kallenberger, Luca Mencarelli und Benny Bleyle

Geben sie einen Kommentar ab...

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.